Literatur im Waschhaus
 (Wesselyring 51, Rückseite von Meleks Minimarkt
22297 Hamburg - zwischen Stadtpark und City-Nord; 
Buslinie 20, 26 und 179 bis Jahnring-Mitte oder U1 bis U-Bahn Alsterdorf)


Programm für

Oktober, November, Dezember 2017


Sonntag, den 1. Oktober, 16.00 Uhr
443. Waschhauslesung
ERNTEDANK IN MECKLENBURG: FRANZ FRIEDRICHS. In Hamburg geboren, lebt seit langem auf dem
Lande in Mecklenburg und hatte reichlich Gelegenheit, alle Facetten des Dorflebens kennzulernen.
Passend zum Erntedankfest stelt er seinen ebenso spannenden wie humorvollen Krimi  "Erntedank in
Vertikow" vor.

Sonntag, den 8. Oktober, 16.00 Uhr
444. Waschhauslesung
Multitalent RAIMAUND SAMSON, Autor, Maler, Puppenspieler, Blogger und Leiter des  "Kunstbüros
Wilhelmsburg", zeigt eigene Videos zu den Themen Obdachlosigkeit, Biographie, Musik, Kunst und
Literatur. Mit Überraschungen ist zu rechnen.

Sonntag, den 15. Oktober, 16.00 Uhr
445.Waschhauslesung
EIN HEIKLES THEMA: Der Soziologe KLAUS WALTTER ist bekennender Muslim und bekennender
Schwuler und Autor einer 700seitigen Forschungsarbeit  "Islam und Homosexualität" mit dem Fazit, im
Koran gibt es keine Verdammung der Schwulen. Der Autor berichtet und diskutiert über seine
Forschungsergebnisse.

Sonntag, den 22. Oktober, 16.00 Uhr
446. Waschhauslesung
Die in St. Georg lebende und vielseitig aktive Autorin und Bildhauerin INGA SAWADE, Trägerin des
Hamburger Förderpreises für Literatur und Mitglied im Forum Hamburger AutorInnen, liest aus ihrer neuen
Textsammlung:  "So, wie es uns gut geht, Teil 2".

Sonntag, den 29. Oktober, 16.00 Uhr
447. Waschhauslesung
FANTASY AUS MECKENBURG: MATTHIAS TEUT stellt den ersten Roman seiner Fantasy-Trilogie vor:
"Erellgorh - Geheime Mächte". Darin geht es um die Schicksale des Heilers Atharu, der Küchenmagd
Selans und des Straßendiebs Pitu. Sie ringen mit ihren eigenen Dämonen und einem übermächtigem
Gegner.

Am Sonntag, dem 5. November 2017, findet keine Waschhauslesung statt.


Sonntag, den 12. November, 16.00 Uhr
448. Waschhauslesung
Jahrestage. PETER SCHÜTT - links, wo das Herz schlägt - erinnert anhand seiner Autobiografie "Von Basbeck am Moor über Moskau nach Mekka" an zwei Jahrestage: an die 100. Wiederkehr der Russischen Oktoberrevolution und an den 50. Jahrestag der studentischen Protestaktion "Unter den Talaren Muff von 100(0) Jahren", an der er selbst beteiligt war.

Sonntag, den 19. November, 16.00 Uhr
449. Waschhauslesung
Dr. med. VOLKER MAASSEN, Arzt und Poet zugleich, stellt sein neues Gedichtbuch vor: "Lyrik auf Rezept".
Maaßen steht in der humoristischen Tradition von Kästner, Ringelnatz und Gernhardt und verbindet Scherz, Satire und Ironie in therapeutischen Dosen miteinander. Er versteht es, seine Leser und Hörer zum Lachen zu bringen, und Lachen, so verspricht uns der medizinisch versierte Lyriker, ist gesund für Leib und Seele.

Sonntag, den 26. November, 16.00 Uhr
450. Waschhauslesung
ODETTE EL IBIARY, im Wendland im "Kloster der Stille" lebende Tierrechts-aktivistin, Gong- und
Trommelschlägerin, Malerin, Heilerin und Schriftstellerin liest Gedichte und Geschichten aus ihren neuerschienenen autobiografisch geprägten Büchern "Ich bin auf Eurer Seite" und "Die Derwischin. Ein Bekenntnis". Darin geht es, passend zum Totensonntag, um die Geheimnisse der Menschwerdung und des menschlichen Lebens über den irdischen Tod hinaus.

Sonntag, den 3. Dezember 2017, Erster Advent
451. Waschhauslesung
Die Hamburger Autorin MARGRET KÖHLER, Mitglied der Gruppe "Die unheimlichen Dichterinnen", liest
Gedichte und Texte "von der schmerzenden Schönheit der Welt und von den ungewollten Folgen unseres Tun", Reflektionen über die Person und die Philosophie Hanna Arendts. Landschaftsbilder von Margret Köhler werden zur Zeit im benachbarten Sierichschen Forsthaus gezeigt.

Sonntag, den 10. Dezember 2017, Zweiter Advent
452. Waschhauslesung
GUDRUN EGNER, MARGARETHE GEMSJÄGER, DIETMAR HELLE, AHMAD HOSSEINI, FRED LADIGES
und ADELE RIEPE - alle gehören der Literarischen Werkstatt Wesselyring an - tragen Gedichte, Geschichten und Anekdoten zur Weihnachtszeit vor. RASHIDA EIKMEIER serviert pakistanische Spezialitäten und bittet um Spenden, um Mädchen in ihrer Heimat den Schulbesuch zu ermöglichen.

Sonntag, den 17. Dezember 2017, Dritter Advent
453. Waschhauslesung
Der vor allem auf Sylt lebende Kinderbuchautor, Hörbuchproduzent und Blogger HEINZ FLISCHIKOWSKI stellt seinen "GULP" vor, ein heiteres Buch für Jung und Alt. GULP ist eine Figur zwischen Troll und Kobold, gespickt mit eigenen Kindheitserfahrungen und Sylter Erinnerungen des Autors.


Im Januar und Februar 2018 finden keine Waschhauslesungen statt. Wiederbeginn am 4. 3. 2018.


Hinweise auf eine Lesung von Peter Schütt im Dezember:

Am Donnerstag, dem 7. Dezember 2017, um 19.00 Uhr stellt PETER SCHÜTT im Theorie und Praxis Verlag,
Hospitalstr. 67a, 22767 Hamburg-Altona, sein "Weihnachtsspiel nach dem Koran: "... und Jesus ist sein Prophet" vor.
Das Stück war im letzten Jahr Anlass zu einer leidigen Kontroverse. Der Newsletter der DITIB-Jugend veröffentlichte einen Karikatur, in der ein bärtiger Hodscha den Weihnachtsmann mit der Rute davonjagt. Die
Losung lautete: "Nieder mit den Weihnachts- und Neujahrsfeiern".






Der Eintritt zu den Lesungen ist frei.
Um eine kleine Spende für Kaffee, Tee, Kuchen und Raummiete wird gebeten.

Die LiteraturWerkstatt Waschhaus Wesselyring trifft sich am 1. und 3. Montag im Monat um 10 Uhr.

So auch am Montag, dem 13. November, und Montag, dem 27. November,
jeweils um 10.00 Uhr vor Ort.



Die Waschhauslesungen und die Schreibwerkstatt werden von dem Schriftsteller
PETER SCHÜTT geleitet
(Postanschrift: Wesselyring 45, 22297 Hamburg,
Telefon: 040/462098,
Mail: drpeterschuett@yahoo.de)






Zurück zur Startseite